•  +49 5255 7441
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • facebook.com/schuetzenschwaney

Diözesan-Jungschützentag in Mantinghausen am 15.05.2022

 

Am Morgen des 14.05.2022 machte sich eine Abordnung von 9 Jungschützen zum DJT in Mantinghausen auf. Mit dem Bus sammelten wir noch die befreundeten Jungschützen aus Dahl und Dörenhagen ein und fuhren zusammen ins Salzkottener Land. Vor Ort angekommen wurden wir gleich von unserm neu gewonnen Freund vom Köhlerfest, Landrat Christoph Rüther, begrüßt. Er kam zeitgleich mit uns an, erkannte uns wieder und kam gleich zu uns rüber.

Nach Wortgottesdienst und Umzug durch das Dorf stellten sich die mitgereisten Jungschützen den Disziplinen des Rahmenprogramms. Beim Maßkrugstemmen, Dosenwerfen und Mülltonnenrennen setzten wir uns gegen zahlreiche Konkurrenten durch und eroberten den zweiten Platz. Der gewonnene Metzger-Gutschein ließ sich zum Glück kurzerhand in Freibier umwandeln. Gegen 19 Uhr traten wir zusammen mit den Dahlern und Dörnhagenern den Heimweg an, wo wir noch das ein oder andere Ständchen zum Besten gaben.

In Schwaney angekommen, machte sich die Abordnung noch auf den Weg zum Köhler, um dort bei einigen Kaltgetränken nach dem Rechten zu schauen.

Drucken

Osterfeuer der Jungschützen am 17.04.2022

Zum 30. Mal fand  das traditionelle Osterfeuer der Jungschützen in Schwaney statt. Am Ostersonntag wurde das tags zuvor zusammengefahrene Strauchwerk um 19 Uhr Am Saule 8 entzündet. Obwohl in diesem Jahr die Jungschützen im Gegensatz zu den vergangenen Osterfeuern deutlich stärker aufgestellt waren, war die Anzahl der Besucher erfreulich beeindruckend. Jedoch haben die freiwilligen fleißigen Helfer keine Mühe gescheut bis an ihre Grenzen zu gehen und die Bewirtung der Gäste dennoch gestemmt und so den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

 

Drucken

Jahreshauptversammlung 2021

Am 02. Oktober fand die Jahreshauptversammlung der Jungschützen im bayrischen Biergarten in der Schützenhalle statt.

Aufgrund der langen Coronapause fiel der Tätigkeitsbericht auf dieser Jahreshauptversammlung leider etwas kurz aus.

Erfreulich konnte den Mitgliedern trotz der schwierigen Lage vermittelt werden, dass die wenigen Aktionen die nur unter Auflagen stattfinden konnten, die Kasse ein wenig füllte. Trotz der Umstände konnten die gewohnte Spendensumme aufgebracht werden.

 

Als nächstes stand der Tagesordnungspunkt Wahlen auf dem Programm. Die beantragten Wahlen wurden durch den Wahlleiter Julian Wiethaup hervorragend durchgeführt. Abgesehen vom Jungschützenmeister Leon Fieseler standen alle Vorstandsposten neu zur Wahl. Da Florian Heinemann altersbedingt aus den Jungschützen ausscheiden musste wurde sein Posten als 1. Fahnenoffizier von Jan Lütkemeyer besetzt. Dessen Posten als stellvertretender Fahnenoffizier wurde von Eric Böddeker eingenommen. Da nun auch der Jugendoffizier neu besetzt werden musste schloss sich Max Rehermann neu dem Jungschützen-Vorstand an. Alle anderen Posten wurden wieder gewählt.

 

Im Anschluss nach den Wahlen, wurde der aus dem Vorstand Ausscheidenden Florian Heinemann mit einer Laudation für seinen langjährigen Einsatz gedankt. Auch die Versammlung bedankte sich mit standing ovation für seine geleistete Arbeit. Nachdem unter dem Punkt Verschiedenes noch kleinere Anregungen aus der Versammlung vorgetragen wurden, konnte der offizielle Teil der Versammlung beendet werden.

Mitthilfe von DJ-Pongo konnte das gemütliche Beisammensein entspannt gestartet werden und der Abend in Ruhe ausklingen.

 

Drucken

Diözesanverdienstorden der Jugend in Bronze: Sebastian Goeke, Steffen Koch und Jonas Leineweber,

Der Bezirks Jungschützenmeister, Jan Wippermann, und der Stellvertretende Bezirks Jungschützenmeister, Marcel Mielemeier, nahmen persönlich die Ehrungen der drei Jungschützen, die sich über Jahre vorbildlich und intensiv für die Jungschützenabteilung eingesetzt haben, vor und zeichneten sie mit dem Diözesanverdienstorden der Jugend in Bronze aus.  Jonas Leineweber (Jungschützenmeister), Sebastian Goeke (2. Stellvertretender Jungschützenmeister) und Steffen Koch (Fähnrich) waren bis zu ihrem altersbedingten Ausscheiden aus der Jungschützenabteilung als Vorstandsmitglieder, Planer und Gestalter Aktivposten, die die Struktur der Jungschützenabteilung nachhaltig prägten. 

Drucken

Über uns

St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney 1733 e.V.

  • Julian Wiethaup, Oberst
  • Paderborner Straße 30
  • 33184 Altenbeken - Schwaney
  • +49 176 81183647
  • schuetzen-schwaney.de
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren Schießanlage

Besucherzähler

Heute 5

Gestern 77

Woche 413

Monat 1384

Insgesamt 82240

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Anmelden