•  +49 5255 7441
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • facebook.com/schuetzenschwaney

Die Schützenbruderschaft trauert um ihren Ehrenoffizier

Konrad Striewe

Die St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney 1733 e.V. trauert um ihren Ehrenoffizier Konrad Striewe, der am 27. Juni 2024 im Alter von 88 Jahren verstorben ist.
Konrad trat 1952 bereits mit 16 Jahren in die Bruderschaft ein. Von seiner 72jährigen Mitgliedschaft war er 20 Jahre in verschiedenen Funktionen aktiv: Zunächst als Fahnenoffizier der „jungen Fahne“, später als Adjutant sowie 16 Jahre lang als Hauptmann (heute „Major“). 1966 war er mit seiner Frau im Hofstaat und im Jahre 1971 führte er selber als König die Bruderschaft an - das letzte Jahr in dem die Schwaneyer Schützen mit Holzgewehr marschierten. Seit der Gründung der Kompanien war Konrad Mitglied der Ostkompanie.
Für seine Verdienste erhielt er sämtliche Auszeichnungen der Bruderschaft, darüber hinaus das Silberne Verdienstkreuz, den Hohen Bruderschaftsorden sowie das St. Sebastianus Ehrenkreuz des Bundes der Historischen Schützenbruderschaften. 1996 wurde er zum Ehrenoffizier ernannt.
Es bleibt die Erinnerung an einen fleißigen und engagierten Schützen. Die Bruderschaft dankt Konrad für seine Mühen und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Das Seelenamt ist am Freitag, 5. Juli 2024 um 11:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist Schwaney. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof.
Die Schützen nehmen in Uniform teil.

Winterball zum Patronatsfest

Außergewöhnliche Auszeichnung für 75jährige Treue zur Bruderschaft

Die Bruderschaft konnte am 20. Januar ihr traditionelles Patronatsfest feiern. Das Fest begann mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist, zelebriert von Bezirkspräses Bernhard Henneke. Die musikalische Gestaltung übernahmen Ingo Klobe an der Orgel, für den es gleichzeitig eine Premiere bei einem Schwaneyer Patronatsfest war und das Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney unter Leitung von Andreas Schulte.

Im Anschluss wurden in der vereinseigenen Schützenhalle Mitglieder für ihre langjährige Treue zur Bruderschaft geehrt. Dabei konnte eine außergewöhnliche Auszeichnung vergeben werden:

Johannes Knoke aus dem Hellweg war 1949 in die Bruderschaft eingetreten und konnte somit für 75jährige Treue geehrt werden. Die Anwesenden erhoben sich von ihren Sitzen und spendeten lang anhaltenden Applaus.

 

Weiterhin ausgezeichnet wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft

25 Jahre: Thomas Keuter, Tobias Niggemeyer, Simon Potthast, Stefan Unterrainer

40 Jahre: Bernward Böddeker, Frank Böddeker, Max Hammermann, Ulrich Heinemann, Stefan Koch, Richard Lütkemeier, Jürgen Osburg,

50 Jahre: Bernhard Böddeker, Josef Böddeker, Willi Böddeker, Alfons Bölte, Heinz Echterling, Klemens Goeken, Lothar Heinemann, Werner Koch, Johannes Lütkemeier, Horst Otten, Eduard Prigge, Konrad Rustemeier, Heinrich Striewe, Johannes Urban, Franz-Josef Weber           

60 Jahre: Alois Potthast, Ernst Pladwich, Franz Rustemeyer

70 Jahre: Heinz Heinemann, Anton Hölscher, Heinrich Hölscher, Heinrich Rüsenberg

 Auch hier begleitete das Garde Musikkorps, das mit einer gelungenen Auswahl an Marsch- und Unterhaltungsmusik großen Appetit auf den Frühschoppen am 17. März machte.

 

Der anschließende Festball wurde eröffnet mit dem Einmarsch der amtierenden Königspaare und Hofstaaten aus Schwaney (Königspaar Leon Fieseler mit Juliane Göke) und der befreundeten Bruderschaften aus Altenbeken (Kaiserpaar Sven Udo und Karin Beckmann) und Buke (Königspaar René Rüther mit Lara Heimsath). Begrüßt werden konnten auch die Jubelkönigspaare Ulrich und Elisabeth Schäfers (Königspaar 2014), Elmar und Hildegard Rüther (2009) sowie Werner und Ursula Rustemeier (2004).

Viele Komplimente erhielt das liebevoll gestaltete Bühnenbild einer Winterlandschaft mit historischem Schlitten und viele Besucher nutzten die Kulisse für ein besonderes Erinnerungsfoto.

Die Partyband „DOLCE VITA“ sorgte mit fetziger Musik und einer bestens aufgelegten Sängerin für tolle Stimmung und so wurde getanzt und gefeiert bis in die frühen Morgenstunden - ein wunderbarer Einstieg in das Schützenjahr 2024.

Weitere Fotos sind hier
(bei Bedarf an den Originalfotos Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Drucken

Über uns

St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney 1733 e.V.

  • Julian Wiethaup, Oberst
  • Paderborner Straße 30
  • 33184 Altenbeken - Schwaney
  • +49 176 81183647
  • schuetzen-schwaney.de
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren Schießanlage

Besucherzähler

Heute 3

Gestern 7

Woche 10

Monat 175

Insgesamt 84614

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Anmelden