•  +49 5255 7441
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • facebook.com/schuetzenschwaney

Bericht Schützenfest 2024

Großes Glück mit dem Wetter
Tolle Schützenfesttage in Schwaney

In vollen Zügen konnten Königspaar Ingo Kloss und Julia Beckmann zusammen mit einem blendend aufgelegten Hofstaat „ihr“ Schützenfest in Schwaney über die Pfingsttage genießen. Drei Tage lang wurde das Königspaar von der festlich geschmückten Königsresidenz abgeholt und begleitet vom Hofstaat Ingo und Claudia Gleich, Carsten und Karin Kirchenberg, Frank und Julia Striewe, Christian Benthe und Danica Bhandari, Benedikt und Silvia Stiewe, Patrick und Johanna Dirichs, Sebastian Papenkordt und Anja Hagen sowie Dennis und Nadine Schäfers durch das Dorf geleitet. Immer mit dabei auch Jungschützenkönig Leon Schönfeld mit seinen Prinzen Valentin Fischer und Felix Beine sowie die Bataillonsprinzen Michael Elwart, Michael Auffenberg und Jan Görmann. Zusammen mit einem abwechslungsreichen Programm sorgten sie für beste Stimmung bei Schützen und Gästen.

„Wir hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter“, sagte Oberst Julian Wiethaup. „An allen drei Festtagen hat sich der Himmel zurückgehalten während wir unterwegs waren. Am Pfingstsonntag hatten die Feierlichkeiten am Nachmittag mit einem Schützenhochamt in der Pfarrkirche begonnen, während draußen ein heftiger Platzregen niederging. Pünktlich zum anschließenden Ständchenmarsch und zum Großen Zapfenstreich auf dem Kirchplatz hörte der Regen auf. Am Montag und Dienstag regnete es jeweils vor bzw. nach den Festumzügen, so dass alles wie geplant durchgeführt werden konnte.“

Der große Festumzug am Pfingstmontag mit Parade vor dem Haus Wiethaup wurde von Abordnungen aus den Nachbarorten Buke und Altenbeken unterstützt. Den zahlreichen Besuchern an den Straßenrändern bot sich ein prächtiges Bild: Umrahmt vom Grün der zahlreich angetretenen Schützen und der üppig sprießenden Natur zog die Königin, in ihrem eleganten, in Altrosa und Blaugrün gehaltenen Kleid mit Schleppe und ornamental besticktem Oberteil bewundernde Blicke auf sich. Zusammen mit den Hofdamen in farblich perfekt abgestimmten Kleidern ebenfalls in Altrosa und Blaugrün mit paillettenbestickten Oberteilen sorgten sie immer wieder für Applaus im Publikum. Ergänzt wurden die eleganten Roben durch aufwändige Hochsteckfrisuren und passende Blumenarrangements mit Rosen und Eukalyptus. Der Festplatz vor der Schützenhalle mit den Ständen und die abendlichen Tanzveranstaltungen waren gut besucht. Der Festball am Dienstagabend beendete schließlich den dreitägigen Ausnahmezustand in Schwaney. Königspaar und Hofstaat brachten zusammen mit dem Jungschützenkönig und -prinzen mit ihrem Thekentanz die Stimmung noch einmal auf den Siedepunkt. Es waren rundum gelungene Festtage, die bei Königspaar und Hofstaat, Schützen und Besuchern in bester Erinnerung bleiben werden.

 

Beim gut besuchten Schützenfrühstück am Dienstag konnten nach der Begrüßung der Ehrengäste und Sponsoren bei hervorragender musikalischer Begleitung durch das Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney und Gesangseinlagen von Heribert Rehermann mit Oberst Julian Wiethaup schöne gemeinsame Stunden verbracht werden. 

Als besonderer Punkt wurden die verdienten Schützen Anton Böddeker und Stefan Lütkemeier für ihr langjähriges und außerordentliches Engagement für die Bruderschaft mit dem Hohen Bruderschaftsorden des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften geehrt: Anton Böddeker war bisher 22 Jahre im Kompanievorstand tätig und ist derzeit Kassierer der Westkompanie. Neben seinen Aufgaben als Kassierer kümmert er sich um die Planung von Großveranstaltungen, die Pflege des Antoniusbildstocks und ist festes Mitglied der Dienstagsgruppe, die sich der Instandhaltung der Schützenhalle widmet. Stefan Lütkemeier ist nach bislang 19 Jahren im Vorstand derzeit als Hauptmann der Ostkompanie und seit Januar gleichzeitig als Geschäftsführer der Bruderschaft tätig. Darüber hinaus hat er sich um kulturelle Veranstaltungen wie das „Mondscheinkino“ oder Kabarettabende gekümmert. Durch seine akribischen Recherchen konnten für viele Maßnahmen der Bruderschaft Fördergelder gewonnen werden. Die Ehrung nahmen der stellvertretende Bundesschützenmeister Walter Finke und der stellvertretende Bezirksbundesmeister Paderborn-Land Josef Schröder zusammen mit dem Bezirkspräses Bernhard Henneke vor. Als Ehrengäste mit dabei waren der stellvertretende Landrat Hans-Bernd Janzen, Altenbekens Bürgermeister Matthias Möllers und der Ehren-Diözesanbundesmeister und ehemalige Brudermeister der Bruderschaft Hans Besche. Die Anwesenden erhoben sich von ihren Plätzen und gratulierten den Geehrten mit anhaltendem Applaus.

Geehrt wurden auch die Bestplatzierten des Bataillonspokalschießens, vorgetragen durch den amtierenden Jungschützenkönig und Leiter der Schießsportabteilung Leon Schönfeld.
Leon gab auch den mit Spannung erwarteten Sieger des Bataillonspokals bekannt: Wie im Vorjahr errang die Westkompanie erneut die begehrte Trophäe!

Fotos hier

Pfingstsonntag, 19. Mai

Pfingstmontag, 20. Mai

Dienstag, 21. Mai

Drucken

Über uns

St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney 1733 e.V.

  • Julian Wiethaup, Oberst
  • Paderborner Straße 30
  • 33184 Altenbeken - Schwaney
  • +49 176 81183647
  • schuetzen-schwaney.de
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren Schießanlage

Besucherzähler

Heute 0

Gestern 1

Woche 19

Monat 54

Insgesamt 84301

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Anmelden