•  +49 5255 7441
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • facebook.com/schuetzenschwaney

Die Schützenbruderschaft trauert um ihren Ehrenoffizier

Konrad Striewe

Die St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney 1733 e.V. trauert um ihren Ehrenoffizier Konrad Striewe, der am 27. Juni 2024 im Alter von 88 Jahren verstorben ist.
Konrad trat 1952 bereits mit 16 Jahren in die Bruderschaft ein. Von seiner 72jährigen Mitgliedschaft war er 20 Jahre in verschiedenen Funktionen aktiv: Zunächst als Fahnenoffizier der „jungen Fahne“, später als Adjutant sowie 16 Jahre lang als Hauptmann (heute „Major“). 1966 war er mit seiner Frau im Hofstaat und im Jahre 1971 führte er selber als König die Bruderschaft an - das letzte Jahr in dem die Schwaneyer Schützen mit Holzgewehr marschierten. Seit der Gründung der Kompanien war Konrad Mitglied der Ostkompanie.
Für seine Verdienste erhielt er sämtliche Auszeichnungen der Bruderschaft, darüber hinaus das Silberne Verdienstkreuz, den Hohen Bruderschaftsorden sowie das St. Sebastianus Ehrenkreuz des Bundes der Historischen Schützenbruderschaften. 1996 wurde er zum Ehrenoffizier ernannt.
Es bleibt die Erinnerung an einen fleißigen und engagierten Schützen. Die Bruderschaft dankt Konrad für seine Mühen und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Das Seelenamt ist am Freitag, 5. Juli 2024 um 11:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist Schwaney. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof.
Die Schützen nehmen in Uniform teil.

Eggekönige 2012

am Anfang stand nur die gute Idee – aber nach 12 Jahren darf man mit Fug und Recht behaupten, dass das Eggekönigschießen die Beziehung der drei Bruderschaften sehr positiv unterstützt hat. Alle drei Jahre treffen sich die Könige und Jungschützenkönige – insgesamt also 27 Kandidaten – und küren ihren Eggekönig der Großgemeinde Altenbeken.

Ausrichter der Veranstaltung war in diesem Jahr die Dionysius Schützenbruderschaft Buke um ihren Oberst Dieter Bertelt. Erstmals wurde nicht auf Scheibe, sondern auf den kleinen und großen Holzvogel geschossen.

Nach Lothar Kröger (2003) und Frank Böddeker (2006) konnte sich in diesem Jahr unser König aus dem Jahr 2011 -  Franz-Josef Görmann – in die Ehrenliste eintragen.

Nachdem Dirk Schnitz (2003) erster Jungschützeneggekönig aus Schwaney wurde konnte in diesem Jahr Marcel Koch diese Würde erreichen. Eine große Zahl mitgereister Schützen und viele Hofstaatmitglieder vergangener Jahre machten die Veranstaltung zu einem harmonischen kleinen „Schützenfest“ mit viel Spaß und guten Gesprächen.

Ein super Ergebnis für unsere Bruderschaft – herzlichen Glückwunsch an Franz-Josef und Marcel !!

(Text: H.Otten)

Buke_Eggekoenignig_2012_0031_17

Drucken

Vandalismus in Schützenhalle

Am Karnevalssamstag wurden die Deckenverkleidung und Lüftunsscghhächte der Herrentoilette dermaßen stark beschädigt, dass unter hohem Arbeits- und Kostenaufwand repariert werden muss.

Wer kann uns den oder die Schädiger nennen???? ... und wenn's ein dummes Versehen war, sollte man sich melden, bevor es andere tun - das kommt besser rüber ... und ist bestimmt auch günstiger....; :)

vandalismus_1

vandalismus_2

Wir suchen Zeugen die den Vorgang beobachtet haben oder Beteiligte kennen. Vandalismus darf in unserem Dorf keinen Platz finden - schützen wir uns rechtzeitig davbor!

Hinweise an den Brudermeister, Oberst oder jedes andere Vorstandsmitglied werden vertraulich behandelt.

Der Vorstand

Drucken

Jahreshauptversammlung 2012

Generalversammlung der St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney 1733 e.V. am 07.Januar 2012

Bei der diesjährigen Generalversammlung begrüßte Brudermeister Werner Rustemeier, neben allen Anwesenden, insbesondere Präses Frank Schäffer, König Franz-Josef Görmann mit seinen Hofherren, Jungschützenkönig Patrick Görmann mit seinen Prinzen, vom Bund der Deutschen Schützenbruderschaften Hans Besche, Jörg Plümper, Henrik Hillebrandt und Stefan Lütkemeier, sowie sämtliche Ehrenoffiziere. Nach dem Totengedenken, dankte Pastor Frank Schäffer für die gute Zusammenarbeit der Schützen mit der Kirchengemeinde. Es folgten die Tätigkeitsberichte des Bataillons, der Jungschützen und der Schießsportabteilung, bevor Jürgen Striewe den Kassenbericht vorstellte. Die Kassenprüfer beantragten, nach Bestätigung der hervorragenden Führung, die Entlastung des Vorstandes.

Bei den turnusmäßigen Wahlen, die erneut hervorragend von Josef Stiewe geleitet wurden, gab es einige Veränderungen.

  1. Oberstleutnant Josef Lütkemeier – Wiederwahl für vier Jahre.
  2. Erster Schießmeister Werner Koch stellte sich nicht erneut zur Wahl. Nachfolger ist Hans-Jürgen Görmann für vier Jahre.
  3. Stellvertretender Platzmajor Franz Vogt – Wiederwahl für vier Jahre.
  4. Erster Platzmajor Heinrich Haxter stellte sich nicht erneut zur Wahl. Nachfolger ist Hermann Becker für drei Jahre.
  5. Brudermeister Werner Rustemeier stellte sich nicht erneut zur Wahl. Nachfolger ist Horst Otten für zwei Jahre.
  6. Neuwahl Oberst für Restlaufzeit. Nachfolger Hermann Bergmann für ein Jahr
  7. Neuwahl Major für Restlaufzeit. Nachfolger Andreas Schlüter für drei Jahre 

Nach dem anschließenden Imbiss wies Hans Besche auf die Jubiläen der Schießsport- und Jungschützenabteilung hin und deutete an, dass Prominenz aus der Bundesspitze zu erwarten sei. Außerdem zog er einen Vergleich zu anderen Bruderschaften und hob die Schwaneyer Leistungen hervor.

Anschließend diskutierte die Versammlung über einen Antrag der Jungschützen, die sich die Öffnung des Vereins für Jugendliche Herren ab dem sechszehnten Lebensjahr wünschen. Bisher konnten diese ab achtzehn eintreten. Nach Rückfragen zu Verantwortlichkeiten, konnte der Vorstand auf besuchte Lehrgänge und die Aktion Stay Gold hinweisen. Dabei handelt es sich um eine bundesweite Polizei-Kampagne gegen exzessiven Alkoholkonsum und Gewalt, die jetzt auch den Kreis Paderborn erreicht hat. STAY GOLD heißt: „Etwas trinken ist okay – zu viel trinken ist absolut uncool!“

Anschließend kam es erstmalig zu Ehrungen verdienter Schützen, die sich wie folgt listen:

  1. Verdienstorden in Bronze erhielten Michael Auffenberg, Matthias Fieseler und Markus Gerecke.
  2. Verdienstorden in Silber erhielten Heinz-Josef Bentfeld, Heribert Rehermann und Karl Stiewe
  3. Zu Ehrenoffizieren ernannte und genehmigte die Versammlung Heinrich Haxter, Werner Koch, Rolf Laumann und Werner Rustemeier.

ehrenoffiziere_2012
(von links: H.Bergmann, W.Rustemeier, W.Koch, R.Laumann, H.Haxter und H.Otten)

Die Ehrungen der Schießsportabteilung lassen sich wie folgt darstellen:

  1. Grüne Eichel mit Schützenschnur für Carsten Temme
  2. Silberne Eichel mit Schützenschnur für Thomas Böddeker, Hans-Jürgen Görmann und Yannic Stangier.
  3. Goldene Eichel mit Schützenschnur für Markus Bertelt und Günter Linnemann.
  4. Die Goldene Schießplakette zur grünen Schützenschnur erhielt Gerd Schleghuber.

Drucken

Über uns

St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney 1733 e.V.

  • Julian Wiethaup, Oberst
  • Paderborner Straße 30
  • 33184 Altenbeken - Schwaney
  • +49 176 81183647
  • schuetzen-schwaney.de
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren Schießanlage

Besucherzähler

Heute 5

Gestern 7

Woche 12

Monat 177

Insgesamt 84616

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Anmelden