Veranstaltungen

Aktuelle Seite: HomeWestkompanieNachlese Ackerrodeo

Nachlese Ackerrodeo

Das vierte Stockcar-Rennen in der Salenkruke zog am 2. September abermals mehrere hundert Zuschauer in seinen Bann. Nach dem verregneten Rodeo 2015 hatte Petrus etwas gut zu machen, und er hielt sich daran. Während in Altenbeken und Buke Keller leergepumpt werden mussten, wurde dem Starterfeld bei strahlendem Sonnenschein eine bestens präparierte Rennstrecke zur Verfügung gestellt, die im Laufe der Rennen natürlich ihre Beschaffenheit veränderte. Wild auskeilende Rennwagen waren die Folge, den Fahrern und ihren Boliden wurde auf dem 650 Meter langen Rundkurs alles abverlangt. Verbrannte Kupplungen, gebrochene Achsen, abgerissene Räder und hochgejagte Motoren sind Zeugen dieser Materialschlacht.

Fahrer und Zuschauer kamen gleichermaßen auf ihre Kosten. Vom Kuchen der 21 Pokale konnten sich unsere Jungs und Mädels ein gehöriges Stück  abschneiden. Insgesamt blieben 9 Trophäen in Schwaney, zwei davon in der erstmalig durchgeführten Damenklasse. Nach Rennende wurden die spektakulärsten Situationen bis in die frühen Morgenstunden auf der after-race-party im Zelt der Ostkompanie analysiert. Eine Woche mühevoller Vorbereitungen hatte sich ausgezahlt, die Westkompanie Schwaney freut sich jetzt schon auf das nächste Rodeo.

Besonderer Dank an dieser Stelle vom Vorstand der Westkompanie an

·         Jörg Böddeker , Reitverein Schwaney

·         Landwirt Johannes Vahle

·         Familie Dieter Ernst für das „Leasing“ der Strohbunde

·         Ostkompanie, Zelt

·         Abteilung Schießsport unter der Leitung von Leon Schönfeld

·         Jungschützen unter Jonas Leineweber und Dennis Kröger mit seinen Streckenposten

·         Patrick und Josef Böddeker, Lukas Kleinhans, Stefan Göke und Dieter Striewe für den Arbeitseinsatz an den Traktoren/Radlader.

·         Heinz Josef Heinemann für das „Verdrahten“ der Anlage

·         Bauhof Altenbeken, Herr Armstrong

·         Unterstützer der Kasse, des Wertmarkenstandes, des Parkplatzes, die Versorgungsoffiziere

·         Helferinnen und Helfer an den Versorgunswagen

·         Monika Kröger und Angelika Räker für den Kaffee und die Brötchen am frühen Morgen

·         die Juroren

·         König und Königin, Fahrerlager

·         Festwirt Johannes Keuter

·         Etc, etc.

Der Vorstand möchte jetzt schon daraufhin weisen, dass für die „helfenden Hände“ ein Dankeschön-Abend geplant ist. Eine gesonderte Einladung wird folgen.

Zum Seitenanfang