Veranstaltungen

Aktuelle Seite: HomeSchießsportBataillonsschießen 2018 mit neuem Pokal

Bataillonsschießen 2018 mit neuem Pokal

Nachdem 2017 die Ostkompanie den Bataillonspokal nun zum 10. Mal in Folge errungen hatte, wechselte der Pokal endgültig in den Besitz der Ostkompanie über. Der Ostkompanie an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch dazu! 
Aber natürlich ist der neue Pokal bereits bestellt!
Die im letzten Jahr neu dazugekommenen Wettkämpfe und Regeln (Teilnahme der Jungschützen am Pokalwettkampf und der Unteroffiziers-Mannschafts Wettkampf) haben sich bewährt und werden auch in diesem Jahr wieder angeboten. 
Auch in diesem Jahr stellen sich wieder die spannenden Fragen:
-Welche Unteroffiziers-Mannschaften belegen die 3 ersten Plätze und gewinnen die Gutscheine für je ein Fäßchen Warsteiner mit 20, 10 und 5 Liter!
-Welche Abteilung (Kompanien, Jungschützen) erkämpft sich den heißbegehrten Bataillonspokal?
-Wer wird in diesem Jahr Vereinsmeister?

Für den Unteroffiziers-Wettkampf gibt es natürlich Regeln und Bedingungen:
Die Unteroffiziere der beiden Kompanien und die Fahnenoffiziere bei den Jungschützen können dazu jeweils eine Mannschaft mit 4 Schützen anmelden*. Der Unter- oder Fahnenoffizier muss dabei nicht zwangsläufig selbst mitschießen, er ist aber in jedem Fall der Mannschaftsführer. Es darf pro Mannschaft nur max. 1 aktiver Schütze der Schießsportabteilung aufgestellt werden. Bei der Mannschaftsbildung besteht kein Kompanie- und Abteilungszwang. Alle Schützen müssen aber Mitglied der Schützenbruderschaft Schwaney sein. 
Geschossen wird dann an den angebotenen Terminen (siehe Plakat) jeweils in max. 3 Durchgängen mit jew. 10 Schuß auf eine Zehnerscheibe - Probeschüsse sind natürlich möglich. 
Pro Schütze wird die höchste Ringzahl aus den 3 Durchgängen gewertet. Die drei besten Ergebnisse bilden dann das Mannschaftsergebnis. Der (4.) Schütze mit der niedrigsten Gesamt-Ringzahl wird nicht gewertet (Streicher).   
Die Anschlagarten sind frei wählbar zwischen: "stehend angestrichen", "stehend aufgelegt" und "freistehend". Außer in der schwierigeren Anschlagart " freistehend" ist keine Schießbekleidung erlaubt.
Alle Ergebnisse fließen natürlich in die Bewertung zum Bataillonspokal und der Einzelwertung ein. Der beste Schütze wird darüberhinaus, wie bisher, als Vereinsmeister geehrt. 
Natürlich können, wie eh und je auch Einzelpersonen, die keiner Mannschaft angehören, wieder am Wettkampf teilnehmen. Gemäß ihrer Kompanie bzw. Abteilungszugehörigkeit (Jungschützen) fließt dann deren erzielte Ringzahl auch in die Bataillonswertung mit ein.
Der Bataillonsvorstand und die Schießsportabteilung freuen sich wieder auf rege Teilnahme an den Wettbewerben und wünschen
 
GUT SCHUSS! 
 
p.s.:
*/ Das Meldeformular zum Unteroffiziers-Mannschafts-Wettkampf kann im Downloadbereich heruntergeladen werden und ist vor dem Wettkampfbeginn der jeweiligen Mannschaft bei der Schießsportabteilung abzugeben!
Ausserdem bieten wir allen interessierten Schützen die Möglichkeit an, bis zum Start der Wettkämpfe, 
jeweils Montags ab 19 Uhr, auf der Schießanlage zu trainieren. 
 
 
Zum Seitenanfang