Veranstaltungen

Aktuelle Seite: HomeOstkompanieOktoberfest Ostkompanie 2017

Oktoberfest Ostkompanie 2017

Oktoberfest, das bedeutet Feiern im Zelt mit dekoriertem weißblauen Rautenmuster. Dieses auf die Wittelsbacher zurückgehende Farbmuster symbolisiert nach bayrischem Volksmund den sonnigen hellblauen Himmel über Bayern und die darüber ziehenden Schäfchenwolken. Wenn es alleine nach der Farbsymbolik gegangen wäre, so hätten die organisierenden Ostkompanieschützen die Dekoration in ein dem Dauerregen angepasstes Einheitsgrau umschmücken müssen. Der Stimmung jedoch hat das Schmuddelwetter des Abends nicht geschadet. Ganz im Gegenteil! Sie hätte auf der Theresienwiese in einer lauem Spätsommernacht nicht besser sein können.

Mehr als 300 Gäste hatten sich in der eilig gegen den Regen erweiterten Zeltstadt auf dem Gemeindeplatz eingefunden, um zunächst König Jürgen Geldmacher zu bewundern, wie er mit vier gekonnten Schlägen den Zapfhahn in das mit herrlichem Gerstensaft gefüllte Holzfass gerammt hat und mit dem traditionellen `O´zapft is´ das Fest eröffnete.

Untermalt vom aufspielenden Bundesschützen Gardemusikkorps Schwaney fand das anschließende Freibier reißenden Absatz unter den zahlreichen frühen Festbesuchern.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war der Auftritt des Solling-Alphornduos, welche mit ihren rund 4 Meter langen Instrumenten dem Fest einen ganz eigenen Zauber verliehen. Bei zünftigen Spielen konnten alle Festbesucher ihre Stärke bzw. ihr Geschick unter Beweis stellen. Minihaxen, Leberkäs´, Kraut und Stampf rundeten das Angebot kulinarisch ab. Da nahezu alle Gäste im passenden Oktoberfestoutfit gekommen waren, entbrannte beim Dirndlwettbewerb die Qual der Wahl. Aus der durch eine Jury bestimmen Vorauswahl sollte per Applausometer die Siegerin erkoren werden. Unter phrenetischem Beifall wurden mit Anna Schindler und Heidi Schäfers gleich zwei Siegerinnen gekürt.

Mit dem Ende des Konzerts der Schwaneyer Garde und des Alphornduos übernahm DJ Markus Berends vom Team BDM-System die weitere musikalische Gestaltung des Abends, der wieder einmal gekonnt Trachtentradition, Schunkel-Schlager und Partymusik zu einem attraktiven Mix  vereinte und so der Menge bis in die frühen Morgenstunden einheizte.

Zum Seitenanfang