Veranstaltungen

Aktuelle Seite: HomeJungschützenAktuellesFestrede zum 30-jährigen Bestehen auf der JHV der Jungschützen

Festrede zum 30-jährigen Bestehen auf der JHV der Jungschützen

Christoph Becker folgt als neues Vorstandsmitglied auf den scheidenden Patrick Böddeker

Am 18. November fand die ordentliche Jahreshauptversammlung der Jungschützen 2017 statt. Neben den Feierlichkeiten rund um das dreißigjährige Jubiläum der Abteilung wurde innerhalb der Sitzung unter anderem ein neuer Vorstand gewählt und ein Ausblick auf das Großevent 2018 gegeben.

Pünktlich um 19.30 Uhr konnte Jungschützenmeister Jonas Leineweber in diesem Jahr nicht nur die Mitglieder und Majestäten der Abteilung sowie die Vertreter des Bataillon und der Kompanien in der Schwaneyer Schützenhalle begrüßen, sondern auch die ehemaligen Jungschützenmeister Heinz-Dieter Rehermann, Bernd Ahlemeyer und Hendrik Hillebrand sowie den Jungschützenkaiser Frank Böddeker, die anlässlich des dreißigjährigen Bestehens der Sondereinladung des Vorstandes gefolgt waren. 

Schon in dem Grußwort der Gäste konnten zahlreiche Anekdoten erzählt werden, die zur allgemeinen Erheiterung der Versammlungsteilnehmer beitrugen.

Nach der Begrüßung hielt der Diözesanjungschützenmeister des BdSJ, Hendrik Hillebrand, eine emotionale und leidenschaftliche Jubiläums-Festrede, in der er einerseits auf die Geschichte der Schwaneyer Jungschützen verwies und andererseits die gegenwärtig gute Situation der Abteilung beleuchtete und alle Beteiligten dazu ermutigte, weiterhin und auch zukünftig engagiert und motiviert für die Erfolgsgeschichte der Abteilung einzutreten.

Nach der lang beklatschten Festrede blickte der Jungschützenvorstand auf 2017 zurück und ließ das Jahr bei der Betrachtung von zahlreichen Ereignissen und Neuerungen der Abteilung Revue passieren. Auf den Rückblick folgte der Ausblick in das Jahr 2018, der neben den alljährlichen Terminen die Ankündigung einer Großveranstaltung beinhaltete. Der stellv. Jungschützenmeister Sebastian Goeke stellte den Anwesenden die für den 1. September 2018 geplante Seifenkisten-Trophy mit anschließender Zeltparty vor und erklärte den Ablauf sowie die Teilnahmebedingungen der Veranstaltung. Noch während der Versammlung erklärten sich dutzend Jungschützen zur Unterstützung der Durchführung der Trophy bereit.

Bei dem anschließenden Kassenbericht konnte Jungschützenmeister Jonas Leineweber eine sehr ordentliche und äußerst stabile Finanzlage der Abteilung vorstellen, sodass im Anschluss daran umgehend zum gemeinsamen Abendessen übergangenen werden konnte.

Nach der Pause wurde die Versammlung mit dem Tagesordnungspunkt Wahlen fortgesetzt. Der zum Wahlleiter ernannte Schützenkönig Jürgen Geldmacher konnte zunächst die Wiederwahl von Sebastian Goeke als stellv. Jungschützenmeister verkünden, ehe der amtierende Fähnrich Patrick Böddeker bekannt gab, dass er sich nicht mehr zur Wahl stellen wolle, da er im nächsten Jahr altersbedingt aus der Jungschützenabteilung ausscheide. Dieser Posten konnte mit der Wahl Steffen Kochs, der bis dato stellv. Fahnenoffizier war, mit einem einstimmigen Wahlergebnis neu besetz werden. Darauf folgend wurde der 1. Fahnenoffizier Florian Heinemann wiedergewählt, der sich somit auf zwei weitere Vorstandsjahre bei den Jungschützen freuen darf. Nach den turnusmäßigen Wahlen musste im Anschluss noch der aus der Wahl heraus freigewordene Posten des stellv. Fahnenoffiziers neu besetzt werden. Die Versammlung schlug Christoph Becker vor, der sich zur Wahl stellte und einstimmig als neues Mitglied in den Vorstand gewählt wurde. Im Anschluss an die Wahl bedankte sich Jonas Leineweber für die insgesamt fünfjährige Vorstandsarbeit von Patrick Böddeker und wünschte ihm für seine zukünftigen Aufgaben in der Westkompanie alles Gute.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden abschließend einige kleinere Themen diskutiert, ehe die Schriftführer der Westkompanie, Burkhard Freff und Matthias Fieseler, sich für das außerordentliche Engagement und die Unterstützung der Jungschützen im Jahr 2017 bedankten und der Abteilung einen Scheck in Höhe von 500€ überreichten.

Nach dieser erfreulichen Nachricht wurde die Jahreshauptversammlung gegen 22.45 Uhr mit einem abschließenden Gruppenfoto geschlossen, ehe die Teilnehmer und Gäste zum gemütlichen Beisammensein bei der Betrachtung der Fotos 2017 übergingen. 

 

 

 

 

 

Alle Teilnehmer der Jungschützen-JHV auf dem abschließenden Gruppenfoto:

 

Zum Seitenanfang