Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Pfingstmontag –Sternmarsch und großer Festumzug

Veranstaltungen

Aktuelle Seite: HomeInformationenPfingstmontag –Sternmarsch und großer Festumzug

Pfingstmontag –Sternmarsch und großer Festumzug

Pfingstmontag –Sternmarsch und großer Festumzug

Am Pfingstmontag feierte die St. Sebastian Schützenbruderschaft Schwaney 1733 e.V. das 50-jährige Bestehen mit einem Sternmarsch, an dem neun Gastvereine aus Buke, Benhausen, Herbram, Paderborn (Western), Neuenheerse, Hakenberg, Dahl, Altenbeken, Neuenbeken und sechs Musikkapellen, Spielmannszug Neuenheerse, Buker Husaren, Blasorchester Niederntudorf, Musikverein Dahl, Königin Kürassiere Altenbeken und Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney teilnahmen. Passend zum Antreten aller drei Sternzüge hellte das Wetter auf sodass bei besten Bedingungen der Marsch durch die Gemeinde unternommen werden konnte.

Beim Antreten auf dem Sportplatz des TUS Egge Schwaney bildeten die Züge der Westkompanie und der Jungschützen/Schießsportabteilung gemeinsam mit ihren Musikern und Gastvereinen ein Spalier, um die Ostkompanie als Königskompanie gemeinsam mit dem neunen Königspaar und seinen Hofstaat zu begrüßen. Ein tolles Bild bot sich den geladenen Gästen und den Zuschauern, waren doch einige Gastvereine mit ihren kompletten Hofstaaten erschienen!

Der Schirmherr, MdL Bernhard Hoppe-Biermann, hielt die Festansprache und stellte die Werte der Dorfgemeinschaft heraus, bevor Bürgermeister Hans-Jürgen Wessels und MdB Dr. Carsten Linnemann ihre Grußworte an die Schützenbruderschaft richteten.

Im Anschluss an das gemeinsame Antreten übernahm Oberst Hermann Bergmann das Kommando und führte den imposanten Festumzug durch die Straßen der Gemeinde.

Mit großem Beifall bedachten die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer die Hofstaate, Musikerinnen, Musiker und Abordnungen der Gastvereine.

In der Schützenhalle stand der nächste Höhepunkt an: die Jubelpaare wurden unter dem Applaus der Schützen und Besucher von Brudermeister Elmar Rüther und Oberst Hermann Bergmann mit einem Blumenpräsent geehrt.

 

Besucherzähler

HeuteHeute92
GesternGestern730
Diese WocheDiese Woche92
Diesen MonatDiesen Monat18193
GesamtGesamt670954
Zum Seitenanfang